(Deutsch) Regenerative Landwirtschaft

Sorry, this entry is only available in Deutsch.

Die Regenerative Landwirtschaft beinhaltet grundlegende Grundsätze der Permakultur. Wie die Regeneration der Böden (Earth Care) und dem Erzeugen von hochwertigen Lebensmittel (Peopel Care) und dem Verkauf der hochwertigen Lebensmittel (Share surplus). In der Permakultur wird der Boden wenn möglich nur einmal bearbeitet, danach ist das Ziel den Boden nicht mehr mechanisch zu bearbeiten. Da in der Permakultur meist kleiner Stücke manuell bewirtschaftet werden ist die bearbeitung z.B. mit der Broadfork um Luft in den Boden zu bringen.

Natürlich geht es hier hauptsächlich um die Produktion und weniger um die Kreisläufe, jedoch sind die Ziele vergleichbar. Humusaufbau und ausgeglichener Nährstoffhaushalt ist hier die Grundlage um einen möglichst optimalen Ertrag zu erzielen.

Landwirte sind Matchentscheidend, da unsere Landwirte die meisten Lebensmittel produzieren. Für mich ist es erfreulich, dass immer mehr Betriebswirte sich mit der regenerativen Landwirtschaft auseinandersetzen. Ein grosses Bravo da dies doch für alle Neuland ist und Erfahrung noch grösstenteils fehlt.

Die fünf Punkte der Regenerativen Landwirtschaft

  1. Nährstoffe ins Gleichgewicht bringen
  2. Unterbodenlockerung
  3. Boden dauerhaft grün behalten (Feuchtigkeit im Boden behalten)
  4. Den lebende Bewuchs in Rotte bringen
  5. Pflanzen vitalisieren mit Komposttee

In der Schweiz existieren zwei Vereine, welche interessierten Landwirte und Privaten kompetent die Grundsätze der regenerativen Landwirtschaft weitergeben.

www.agricultura-regeneratio.org und www.regenerativ.ch

Optimiert durch Optimole